Schneeschuhwanderung im Thurgau

Tägerwiler Post Kreuzlinger Zeitung vom 10. März 2006

Vom Seerhein zum Untersee. Während im Gebirge wegen der grossen Lawinengefahr keine Touren möglich waren, kam es vergangenen Sonntag zur 1. Schneeschuhwanderung in Tägerwilen und am Seerhein. Kurzfristig wurden via «Newsletter», alle vorgemerkten Interessenten aus der Region informiert und eingeladen, um auf «Bärentatzen» durch die tief verschneite Landschaft zu stapfen. Innert kürzester Zeit wurden die Teilnehmer mit Schneeschuhen, Stöcken, etwas Holz und Cervelats ausgestattet. Von der «Oberen Mühle» ging es abseits der (unsicheren) Wälder im kniehohen Schnee über «Sunnebärg» und «Badstigele» bis Höhe «Chirchenäcker», wo Feuer gemacht und grilliert wurde. Die Aussicht über die «in einen weissen Mantel» gekleideten Weinberge machte den Blick hinunter zum Untersee nach Ermatingen und zum Seerhein sowie nach Kreuzlingen und zum Bodensee besonders eindrucksvoll. Auf dem Rückweg erklärte Ulli Stollwitzer, gelernter Bergwanderführer und Schneeschuhwanderleiter, den Schneedeckenaufbau anhand eines Schneeprofils und zeigte die Einflüsse einzelner Gleitschichten auf. Auch beim Nordic-Walking-Treff am Dienstag entschloss man sich kurzerhand zum «Nordic Snow Shoeing». Elf Teilnehmer legten ihre Spur im Entengang und etwas breitspuriger als sonst in den tiefen Schnee. Der Nordic-Walking-Treff findet jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr statt. Der Treff ist für alle Nordic Walker/-innen offen. Gewalkt wird für einen guten Zweck. Wer sich für künftige und «spontane» Schneeschuhwanderungen in der Region und im Thurgau interessiert, kann die Newsletter per Mail anfordern.