Höchste Lawinenwarnstufe in den Alpen!

In den Schweizer und österr. Alpen herrscht durch die anhaltenden Schneefälle wiederum grosse Lawinengefahr! In vielen Teilen der Schweiz wurde die höchste Lawinenwarnstufe 5 (sehr gross) ausgerufen. Eine vergleichbare Situation gab es zuletzt im Winter 1999. Auch für den Westen Österreichs wird am Montag mit der höchsten Stufe der fünfteiligen Lawinengefahrenskala gerechnet. Es wird bis dahin mit weiteren massiven Schneefällen gerechnet. In den betroffenen Regionen sind viele Strassen gesperrt und manche Orte weder mit ÖV, noch mit dem Auto erreichbar. Dies gilt bis dato für Andermatt, Saas Grund, Saas Fee, Zermatt sowie für einige Orte am Arlberg. [Lawinenbulletin bis 22.01. [698 KB] ] *Eintrag vom 22.01.2018

Sehr grosse Lawinengefahr im Wallis!

Verschiedene Regionen des Kantons Wallis versinken im Schnee. Zermatt und Saas Fee sind von der Aussenwelt abgeschnitten und weder über die Strasse noch mit Bahn oder Bus erreichbar! Gemäss dem Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos, herrscht derzeit Stufe 5 (also die höchste Gefahrenstufe) für die betreffenden Regionen! Der Strassenverkehr zwischen Täsch und Zermatt ist gesperrt und der Bahnbetrieb ab Visp ins Mattertal wurde eingestellt. In einigen Gemeinden bleiben die Schulen geschlossen, ausserdem mussten mehrere Einfamilienhäuser evakuiert werden. Die höchste Gefahrenstufe besteht zudem auch im südlichen Simplongebiet und in den unteren Vispertälern. [Lawinenbulletin bis 09.01. [394 KB] ] *Eintrag vom 09.01.2018

Checkübergabe an die Stiftung Theodora

Im Ostschweizer Kinderspital in St. Gallen fand heute Freitag die symbolische Checkübergabe der Interessensgemeinschaft "Mountain Fun Touring - Nordic Walking Treff" statt. Für die zu diesem Zweck gekommenen Treffmitglieder war es eine grosse und freudige Überraschung, Traumdoktorin "Dr. Floh" persönlich zu treffen, welche den Check über 8210 Franken für die Stiftung Theodora herzlich dankend und mit "flohlichem" Lächeln entgegennahm. Die Stiftung verfolgt seit 1993 das Ziel, mit den Besuchen der Traumdoktoren den Alltag von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen aufzuheitern. [Infos zum Treff] *Eintrag vom 05.01.2018

Nordic Walking Treff spendet 8210 Franken

Spendenrekord für ein Lachen der Kinder! Unter dem Motto "Nordic Walking für einen guten Zweck" sammelte die Interessensgemeinschaft "Mountain Fun Touring - Nordic Walking Treff" im 2017 schon das 13. Jahr zugunsten der Stiftung Theodora für Einsätze von Traumdoktoren in den Kinderspitälern. Mit dem Einsatz von mind. einem Fünfliber pro Teilnehmer an 12 Treffs und mit Spenden weiterer Gönner, kam die stolze Summe von 8210 Franken zusammen. Auch im 2018 heisst es wieder "lets walk" an 12 Treffs in Tägerwilen. Walkerinnen und Walker aus nah und fern sind herzlich willkommen! [Infos zum Treff] *Eintrag vom 14.12.2017